Eurowings hält uns Kunden wohl für doof!

Warum ich Eurowings für die mieseste Fluggesellschaft Deutschlands halte, nachdem AirBerlin nicht mehr im Rennen ist? Ganz einfach:

Ich habe mir heute den Wecker auf 4 Uhr gestellt, um meine Frau nach Klagenfurt zum Flieger nach Irland zu den Kids zu bringen. Als Allererstes fand ich eine Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass der Flug (der um 8 Uhr starten sollte) annulliert sei.

Das Gleiche ist mir vor ein paar Monaten mit der gleichen „Airline“ in Düsseldorf passiert, wo ich eigentlich den Spätflieger nach Zürich hätte bekommen sollen, wo meine Frau wartete, denn wir wollten am nächsten Morgen nach New York weiter. Ich war gezwungen, einen Mietwagen zu nehmen und die Nacht hindurch in die Schweiz zu fahren.

Diesmal hat man mir wenigstens nach einem Anruf beim Call Center den Flugpreis gleich zurückerstattet. Aber was denn mit der gesetzlichen Entschädigung sei, fragte ich die Dame. „Davon weiß ich nichts“, meinte sie.

Was? Eine Mitarbeiterin in der Flugbuchung soll nie etwas von Verordnung (EG) 261/2004 gehört haben? Die kennt doch jedes Kind: Bei Flugausfall innerhalb der EU sind sofort €250 fällig; keine Diskussion!

Wie man es richtig macht, das zeigt das Beispiel von Konzernmutter Lufthansa. Als ich in Stuttgart mal wegen Flugausfall festsaß, kriegte ich gleich am Gate von der freundlichen Dame vom Bodenpersonal eine mit €250 aufgeladene EC-Karte ausgehändigt, mit der ich am nächsten Bankomaten mir das Geld in bar abholen konnte.

Ich denke, Eurowings glaubt, wir Kunden seien doof und wüssten gar nicht, dass uns eine Entschädigung zusteht. Dabei waren die Zeitungen jetzt gerade wieder zu Beginn der Ferienzeit wieder voll davon.

Aber wenn jemand aus Unkenntnis keinen Anspruch geltend macht, dann sind das jedesmal 250 Euronen in der Kasse von Eurowings.

Die werden sie bald auch dringend brauchen, denn wenn sich diese ans mafiose grenzende Methoden herumsprechen, werden immer mehr Paxe wie ich alles tun, um nicht mit Eurowings fliegen zu müssen – sondern mit einer richtigen Fluggesellschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Das Leben an sich, Neue Macht des Kunden, Vielflieger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen