Aktuelle Infos für Veranstalter

Um Veranstaltern von Events, auf denen ich auftrete, bei der Planung sowie bei der Erstellung von Einladungen und Dokumentationen zu unterstützen, habe ich hier einige Unterlagen und Hilfsmaterialien zum freien Herunterladen zusammengestellt.

 

Aktuell: Neues Vortragsthema:

Digitale Transformation

 In den nächsten 5 bis 10 Jahren wird sich entscheiden, wer zu den digitalen Gewinnern und wer zu den Verlieren gehören wird.

Der Sinn der digitalen Transformation ist die Verbesserung der Prozesseffizienz der Geschäftsaktivitäten.

  • Die digitale Transformation ist die Weiterentwicklung von Insellösungen zur unternehmensweiten Vernetzung zur Unterstützung aller wertschöpfenden Unternehmensaktivitäten um die Prozesskostenreduzierungen zu realisieren.
  • Die elektronische Abstimmung und Steuerung der gesamten Geschäftsaktivitäten in der Endausbaustufe  ermöglicht eine kosteneffektive, aber vor allem eine kundenorientierte Unternehmensführung.
  • Die digitale Transformation ist kein universeller Hut der über jedes Unternehmen gestülpt werden kann, sondern ein individuelles komplexes System, das die Transparenz schafft, um die unternehmensspezifischen Schwächen zu mildern oder zu beseitigen, aber die Stärken unterstützt und herausstellt und noch effektiver Nutzen lässt.

 

Keynote zum Nachdenken:

Intelligenz der Zukunft: Wie Computer für uns Denken lernen

Der Mensch ist das intelligenteste Wesen der Welt, aber seine Intelligenz ist das Ergebnis eines Jahrtausende dauernden Evolutionsprozesses, und der ist noch längst nicht abgeschlossen. Wie sieht die Zukunft der Intelligenz aus, und wie Intelligent wird unsere Zukunft sein? Im Cole, Autor des Buchs „Digitale Aufklärung – warum das Internet uns klüger macht“ (Hanser-Verlag)erklärt in seinem Vortrag, wie Intelligenz entsteht, welche anderen Formen von Intelligenz möglich sind und gibt Einblick in den aktuellen Stand der Computerforschung, die kurz vor dem Durchbruch zu „lernfähigen“ Systemen steht, so genannten „kognitiven Computern“.

Dabei nimmt er seinen Zuschauern die Angst vor den typischen Horrorstories aus dem Bereich des Science Fiction: Der Computer wird den Menschen nicht versklaven; er wird ihm helfen, komplexe Denkaufgaben besser zu lösen, als es mit Hilfe von „Intelligenz 1.0“ heute möglich ist. Solche Systeme werden die Krebsforschung revolutionieren, Wirtschaftskatastrophen wie die jüngste Bankenkrise verhindern und den Verkehr auf unseren Straßen flüssiger fließen lassen.

Dass Computer für den Mensch geistig tätig werden können, ist ein ähnlich revolutionärer Schritt wie die Automatisierung der Produktion (Arbeitsquantität und -qualität), der „physischen Überlegenheit“ von Maschinen (Flugzeuge, Waffen…) und der Erfindung neuer Werk- und Wirkstoffe (Kunststoffe, Medikamente…), die ebenfalls erst von Menschen erfunden wurden, damit sie dem Menschen dienlich sind. Was dem Menschen nützt, soll auch gemacht werden, so Cole. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, die die menschliche Intelligenz ergänzt und erweitert, werden wir selbst bessere Menschen werden, mit der Fähigkeit, Probleme zu lösen, die bislang weit außerhalb unseres (Denk)vermögens standen.

 

Beliebte Themen:

Unternehmen 2020

Das Internet war erst der Anfang

  • Wie – und wo – werden wir im Unternehmen von morgen arbeiten?
  • Wie gehen wir mit Kunden und Mitarbeitern um, die mit dem Internet aufgewachsen sind?
  • Welche Weichen müssen Unternehmen stellen
  • Welche Lehren können wir aus dem Beispiel anderer Unternehmen ziehen, die längst in Richtung digitaler Zukunft unterwegs sind?

 

Social, Mobile und Big Data: eine Sturmwarnung

Werden wir durch den Strudel der totalen Information mitgerissen oder reiten wir erfolgreich auf der Welle?

  • Drei Großtrends im Internet, die sich zu einem perfekten Sturm verstärken
  • Chancen und Risiken aus der totalen Transparenz
  • Welche Forderungen müssen Bürger und Verbraucher jetzt an Politik und Wirtschaft stellen?

 

Sind wir bald die digitalen Deppen?

Warum wir eine digitale Aufklärung brauchen.

  • Sagt uns Google künftig, was wir denken dürfen?
  • Digitale Anpassung: Warum der Mensch mit der digitalen Transformation sehr gut klar kommt.
  • Das Informationszeitalter ist der nächste Schritt auf der Evolutionsleiter.

 

Weitere Themen:

  • Shitstorm – wie Social Media die Unternehmenskommunikation auf den Kopf stellen
  • Mittelstand 2.0: Wie kleine und große Firmen auf die Herausforderung des „Mitmach-Internet“ erfolgreich reagieren können
  • Pulcinellas Geheimnis: IT-Sicherheit im Zeitalter von WikiLeaks
  • Asien für Profis – Strategien für den globalen Mittelstand
  • Traum oder Alptraum: Amerika zwischen Optimismus und Engstirnigkeit
  • Der Mobilmensch: Willkommen im Land der Techno-Beduinen
  • Loyalität muss sich lohnen – Der Kunde als Unternehmens-Asset
  • Management by Technology – Vernetzung als Geschäftsmodell
  • Bares? Das war es! Paypal, Bitcoin und das Ende des Geldes

 

Zusätzliche, auf den spezifischen Anlass zugeschnittene Themen nach Vereinbarung

 

2. Lebensläufe/CV:

Kurzvita deutsch

Tim Cole ist ein Experte für Themen rund um das Internet, eBusiness, Social Web and IT Security. Er wurde 1950 in Washington geboren, lebte aber mehr als 40 Jahre in Deutschland, wo er als Journalist, Buchautor, TV-Moderator und Referent auf Kongressen und Firmenveranstaltungen arbeitet. Sein Buch „Erfolgsfaktor Internet“, das 1999 bei Econ erschien, wurde zum Bestseller, weil es erstmals in einer für Manager verständlichen Sprache erklärte, warum das Internet fürs Business von entscheidender Bedeutung ist. In dem Buch „Das Kunden-Kartell“ sagte Cole die Machtverschiebung zugunsten des Kunden aufgrund von digitaler Vernetzung voraus. Das „Handelsblatt“ nahm „Kunden-Kartell“ in seine Liste der „100 wichtigsten Wirtschaftsbücher aller Zeiten“ auf. In seinem aktuellen Buch, „Digitale Transformation“ warnt Cole die deutsche Wirtschaft davor, die digitale Zukunft dieses Landes zu verschlafen und zeigt, welche Weichen jetzt dringend zu stellen sind.  Von 1998 bis 2002 war Cole Chefredakteur des deutschsprachigen Wirtschaftsmagazins „Net Investor“ und dort Erfinder des „NICE Index“, ein Börsenindex der wichtigsten Aktienwerte der Internet-Wirtschaft, das jahrelang Bestandteil der Wirtschaftsnachrichten beim Privatsender n-tv war. Als Kolumnist und Kommentator schätzt man seine klaren, neutralen Analysen und seine kritische Einschätzung  technologischer Entwicklungen in Deutschland und der Welt sowie ihre Folgen für Wirtschaft.

Ausführlicher Lebenslauf: siehe Wikipedia

 

Short Curriculum vitae in English

Tim Cole is an expert on Internet, eBusiness. Social Web and IT Security. Born 1950 in Washington, he has lived in Germany for over 40 years, pursuing a career as a journalist, book author, TV moderator and public speaker.

His book “Success Factor Internet” (published 1999 in German by Econ) was the first book in German to describe the impact of digital technology and the Internet on companies and organizations. In “The Customer Cartel” (2004) he correctly predicted the power shift between customers and vendors in an age of total connectivity.  “Enterprise 2020” forecasts even more far-reaching transformation as digital networks, mobility and total communication become everyday facts of private and business life. In “Digital Enlightenment Now!”, which is available in English at Amazon and other bookstores, he collaborated with the late Ossi Urchs to explore the cultural, social and philosophical ramifications of digital networking and the Internet.

In his latest book, “Digital Transformation”, scheduled for release in October, he warns against complacency in dealing with the effects of digitalization and urges entrepreneurs and managers to speed up transition to achieve the goal of becoming a truly digital enterprise.

As the former editor of “Net Investor”, a business magazine, as well as a contributor and columnist for a number of leading European newspapers and magazines, he has a proven track record for objectivity and critical evaluation of technology trends and their impact on business processes and markets.

For an expanded vita, please see a translation of the German Wikipedia entry about Tim Cole: http://bit.ly/YQeaVb

3. Fotos:

Hier können Sie reprofähige Farbfotos von mir herunterladen.

Bitte auf das jeweilige Foto klicken, dann laden Sie die hochauflösende Version herunter und können diese speichern. Wenn Sie versuchen, das Platzhalterfoto zu speichern, genüegt die Auflösung natürlich nicht.

buchvorstellung1

Foto: Tia Kleine Wieskamp

iteratec Portrait farbjustiert klein

Foto: Nik Roe

Foto: Jürgen Weller

 

 

4. Videos

Referent: Mein YouTube-Kanal: Es gibt auf YouTube eine Reihe von Mitschnitten und Auszügen aus Vorträgen, Moderationen und Interviews, die ich im Laufe der Jahre gemacht habe und die von mir oder von von anderen ins größte Video-Portal der Welt eingestellt worden sind. Es kommen natürlich laufend neue Videos hinzu.

Keynote: The Business Of Identity: Diese Videodatei zeigt eine Keynote in englischer Sprache, die ich im Mai 2007 auf der European Identity Conference in München gehalten haben. Sie ist im Widnows Mediaplayer-Format (*.wmv) codiert und hat eine Größe von knapp 260 MB, also bitte nur mit Highspeed-DSL herunterladen…

Laudatio: „15 Jahre Spacenet“ war eine Art virtuelles Laudatio, die ich beim Jubiläum des Internet-Providers Spacenet 2010 gehalten habe und in dessen Verlauf ich meine ganz persönlichen „Internet-Oscars“ vergebe.

 

Moderator: Der „eTalk“: In den Jahren 1999-2001 habe ich zusammen mit Ossi Urchs beim Sender n-tv die Sendung „eTalk“ moderiert. Hier ein Mitschnitt eines Gesprächs mit Dieter Kempf, damals frischgebackener Chef der DATEV und heute Präsident des IT-Branchenverbands BITKOM.

 

Reporter: „Meet IT“ war eine Serie von Mediacasts, die ich 2010 zusammen mit 2W Media für den Kunden Siemens SIS (heute Athos) produziert habe und das aus Reportagen über Technikthemen mit eingestreuten Experten-Interviews bestand.

 

Interatives Video: 2009 habe ich mit der Agentur ZWO rundum kommunikation  in Düsseldorf den „elektronischen Geschäftsbericht“ der Unternehmensberatung Droege Group als Moderator produziert. Es handelte sich um eine interaktive Präsentation, bei der Sie als Zuschauer immer wieder per Mausklick unterbrechen und sich zwischendurch Zusatzinfos oder Films anschauen können.

5. Handouts

Diese PowerPoint-Dateien bitte im Modus „Notizen“ öffnen und ausdrucken, damit Bild und Text auf einer DIN-A4-Seite erscheinen:

  1. Texte

 

Kommentar verfassen