Kroatisch für Feinschmecker

Gastliches Kroatien

Gastliches Kroatien

Wir sind während unseres Kroatien-Kurzurlabs durch die Beiträge von anderen Tripadvisor-Kritikern auf das Vuglec Breg aufmerksam geworden und sind neugierdehalber hingefahren. Wie auffallend viele gute Restaurants, die wir im Laufe der Jahre gesucht und gefunden haben, war auch das hier so ein Fall, wo man fährt und fährt und irgendwann eigentlich aufgeben will – und plötzlich gibt es ein unauffälliges Schild und man ist am Ziel! Und auch dieses Mal hat es sich wirklich gelohnt.

Das Haus steht inmitten der eigenen Weinberge auf einer Anhöhe mit wunderbarem Blick. Wir sind ja nur wegen des Restaurants gekommen, fanden uns aber gleich im Weinkeller wieder, wo man uns zu einer ausführlichen Probe der vielen Weißweine, Rotweine und vor allem der vier verschiedenen Schaumweinsorten einlud, bevor man uns die Übernachtungsmöglichkeiten in mehreren hübsch eingerichteten freistehenden Holzhäusern mit Namen wie „Luna“ oder „Dragec“ führte. Wir haben sofort beschlossen, das nächste Mal hier zu bleiben, damit wir uns noch näher mit den Weinen des Hauses beschäftigen können.

Das Mittagessen jedenfalls machte Appetit auf mehr. Die Küche ist regional inspiriert und äußerst professionell. Wir haben uns zum Start die Pastete aus leicht geräuchterer Gänseleber mit einem Eiswein aus der Nachbarschaft gegönnt, gefolgt von Jakorska Juha, einer sehr typischen kroatischen Rindsuppe mit allem, was die Küche hergibt: Steinpilze, Linsen, Bohnen und Graupen habe ich rausgeschmeckt, aber es könnten noch ein paar Zutaten mehr sein. Genau das Richtige nach einem anstrengenden Tag als Holzfäller, aber für Normalesser ziemlich üppig, weshalb wir uns auch eine Portion geteilt haben (es war immer noch mehr als genug!).

Meine Frau hat die wunderbare Entenbrust in Rotweinsoße bestellt, ich habe mich an eine andere lokale Spezialität gewagt: vier Wochen lang in Salzlauge eingelegte Schweinshaxe, die anschließend eine Woche im Rauchfang hing, anschließend gebraten und mit „Blinsi“ serviert, dünne Teigpfannkuchen.

Eigentlich waren wir ja pappsatt, aber der Kellner bestand darauf, dass wir den gekochten Strudel mit Quarkfüllung probierten, dick mit der für Kroatien typischen cremigen Sauerrahm übergossen! Für jemanden wie mich, der kein „Süßer“ ist und deswegen in der Regel auf Dessert verzichtet, war das ein echter Hightlight!

Im Verhältnis zur Leistung sind die Preise im Vuglec Breg mehr als angemessen. Wir haben uns jedenfalls geschworen, im Sommer wiederzukommen und die schöne Aussicht von der Terrasse aus zu genießen.

Restauran Vuglec Breg

Skaricevo 151, Krapina

49000, Kroatien

Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen