Schlagwort-Archive: charlie hebdo

Im Schutz des digitalen Schleiers

Zwei Phänomene, über die im Zusammenhang mit Privatsphäre und Diskretion immer wieder geredet und gerungen wird, heißen Anonymität und Pseudonymität, schreiben Ossi Urchs und ich in unserem Buch „Digitale Aufklärung„. Sie sind nach dem Anschlag islamistischer Terroristen auf das französische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das digitale Ich, Digitale Aufklärung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Salomon und Charlie Hebdo

Wie viele Tausend andere war meine erste Reaktion auf die Nachrichten vom Anschlag auf die Redaktionsräume von Charlie Hebdo und den Mord an, unter anderen, Journalistenkollegen wie Stephane Charbonnier („Charb“), Jean Cabut („Cavu“) und George Wolinski (Wolin“), auf Facebook zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 20 Jahre Cole-Blog, Digitale Aufklärung, Quo vadis Qualitätsjournalismus? | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

In countries that experienced Rational Enlightenment, churches, governments and terrorists don’t tell journalists what they can or cannot publish. We fought and died for freedom of expression, and we will defend it against attacks from any side.

Veröffentlicht unter Digitale Aufklärung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar