Von wegen Statussymbol!

„Allerorten sind jüngere Herren zu sehen, die inzwischen ungeniert und ostentativ ein tragbares Telefon benutzen und sich damit als Mitwirkende am Wirtschaftsgeschehen darzustellen wissen. Was sie nicht wissen: dass sie zugleich mitteilen, nicht über ein eigenes Sekretariat zu verfügen und eine Stellung innezuhaben, zu deren Prestige eben auch die Nicht-Erreichbarkeit, die Nicht-Verfügbarkeit gehört. Wer überall angepiepst werden darf, wer sich überall melden muss, gehört zum Personal.“

(„Capital“-Herausgeber Johannes Gross in seiner FAZ-Kolumne)

Dieser Beitrag wurde unter Mobilität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen