Bild dir eine Meinung im Internet

Na endlich: „BILD“ ist online. Mit stündlich neuer News, Klatsch und Tratsch, Sportberichte und natürlich auch dem leichtgeschürzten „Mädchen des Tages“. Man kann sogar Kreuzworträtsel ausfüllen (Tagespreis: 10.000 Mark), „Bingo“ spielen oder auf eine virtuelle Torwand schießen („Torminator“).

Verlagsgeschäftsführer Christian Delbrück ist mächtig stolz auf  das, was seine Mannen hinbekommen haben: „Mit der starken Betonung von Spa§  und Unterhaltung  zahlt Bild Online zu den interessantesten Adressen im Internet.“ Zu den teuersten sowieso: Ich habe einen Blick in die Medienunterlagen geworfen: 30.000 Mark im Monat sollen Anzeigenkunden für einen anklickbaren Hyperlink auf der elektronischen Titelseite bezahlen. Der Kommerz zieht ein im Cyberspace.

 

Dieser Beitrag wurde unter Internet & Co. abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen