Falsch herum telefonieren

20 years of blogging.png

Die Handhabung ist die große Schwäche des Panasonic-Handies UC 2000, wie schon meine Kollegen vom Testressort kritisch angemerkt haben (siehe connect. 3/94). Ein Telefon, bei dem man extra ein kleines, gabelförmiges Werkzeug mit sich führen muß, nur um die SIM-Karte austauschen zu können, hat es ja auch wirklich schwer im Konkurrenzumfeld.

Ich hatte aber ein ganz anderes Problem damit: Die Stimme meiner Mutter klang beim ersten Gespräch mit dem neuen Test-Telefon viel zu leise. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, den Ton lauter zu stellen, drehte ich das Ding verzweifelt herum – und bemerkte dabei, daß ich es ganz einfach falsch herum ans Ohr gehalten hatte. Der Lautsprecher befindet sich nämlich ganz ungewohnt auf der Rückseite. Kommentar von Frau Mama: „Telefonierst wohl noch nicht so lange, Junge…“

 


Dieser Beitrag erschien ursprünglich am 12. Juni 1995 im Cole-Blog

Besuchen Sie auch meinen Meta-Blog auf czyslansky.net, schauen Sie sich meine Videos auf YouTube an oder diskutieren Sie mit mir auf Facebook.

Dieser Beitrag wurde unter 20 Jahre Cole-Blog, Mobilität abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen